Home Kontakt Links Sitemap Suche
 
Zur Startseite
ALTHOLZ

Neue Fraktion in der KVA Oberwallis

In den letzten 10 bis 15 Jahren war die KVA Oberwallis mit der angelieferten Kehrichtmenge ausgelastet.  Seit der Gebührensack fast in allen Gemeinden des Oberwallis eingeführt und gleichzeitig die Separatsammlungen aufgebaut wurden, nahmen die Gesamtmengen ab. Deshalb hat die KVA heute wieder freie Kapazitäten. 
Gemäss der kantonalen Statistik werden jährlich 20'000 bis 25'000 Tonnen Altholz in den Walliser Kehrichtverbrennungsanlagen entsorgt. Gleichviel Altholz wird jedoch ins benachbarte Ausland vor allem nach Italien exportiert und nicht im Wallis entsorgt. Für das Oberwallis sind dies schätzungsweise 5'000 Tonnen. Der Gemeindeverband Oberwallis für die Abfallbewirtschaftung führt daher eine neue Abfallkategorie für Altholz ein.
 
Wer Altholz separiert und getrennt von Kehricht und anderen Abfällen anliefert, bezahlt neu CHF 120.00 pro Tonne. (siehe beiliegender Flyer)
Da die KVA für grössere Mengen eingerichtet ist, wird bis 420 kg eine Pauschale von CHF 50.00 wie beim Sperrgut erhoben. Ab 420 kg wird für jedes weitere Kilogramm CHF 0.12 in Rechnung gestellt.  Für kleinere Mengen können allenfalls die Sperrgutmarken genutzt werden. 
 
Die Anlieferung wird auf Kehricht kontrolliert. Enthält die Anlieferung neben Altholz noch andere Abfälle, kommt der Tarif für allgemeines Sperrgut von CHF 220.00 pro Tonne zum Tragen. Je nach Aufwand wird noch eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.00 zusätzlich belastet.